Schweizer Lügenpresse

Das Schweizer Staats-TV lügt auch über Vollgeld. Das sagt Wasiliki Goutziomitros in der SRF Tagesschau am Vorabend: „Die Vollgeld-Initiative will, dass die Nationalbank auch das elektronische Geld kontrolliert, und nicht nur das Bargeld wie heute.“
(Gedächtnisprotokoll, 9.11.)

Richtig wäre: Die Initiative möchte, dass der Staat die Geldmenge herstellt.
Also Staatswährung CHF von der Zentralbank = schweizer Nationalbank SNB hergestellt.

„Das Geld kontrollieren“ ist falsch, und öffnet Tür und Tor für weitere Lügen wie zB das bei Angstmachern beliebte „Kommunismus/Planwirtschaft!“

Nachhilfe fürs SRF News-Team:
Der Staat kontrolliert heute die Bargeldmenge NICHT. Da setzt Ihr uns einen Floh ins Ohr. Sie ist das AUSFÜHRENDE ORGAN, ja, aber von Kontrolle ist das weit entfernt – egal, ob wir von der Menge oder sonstwas (siehe oben) reden! Wieviel wir Noten drucken und Münzen münzen, hängt jetzt praktisch nur vom Bedarf ab – Abheben am Schalter, EC, etc vs Einzahlungen!! Ausnahme wäre so etwas wie das DDR-Begrüssungsgeld: hier hat man den Ex-Kommunisten zum Geschenk Noten unters Volk gebracht, direkt und ohne vorherige Verschuldung. Lustig, nicht? – Man tat genau das, was man heute dem Feindbild zuordnet: echtes STAATSGELD!

Über Bargeld können auch die Vollgeld-Initianten selber nicht die Wahrheit sagen. Sie finden es zu kompliziert, und sie trauen es den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes nicht zu, dass sie sich dafür interessieren, wie unsere geliebten Fränklis hergestellt werden (oder die verhassten).

Siehe dazu andere Texte in diesem Blog „Bargeld ist nicht Vollgeld“. In einem Satz: Das heutige Geld entsteht als Schuld im Computer einer privaten Geschäftsbank. Ob es dann zu Bargeld umgewandelt wird, hängt davon ab, wieviel letztendlich insgesamt abgehoben wird.

OK, das waren jetzt 2 Sätze. Seht Ihr, ich kann auch Lügen 😉

Wie genau das Thema „Bargeld“ noch im Vollgeld-Abstimmungskampf von welcher Seite für dies oder säll herangezogen wird – ich hoffe, in diesem Blog gezeigt zu haben, dass es eine Ablenkung ist.

Mein Name ist Michael K, und ich musste meiner Mutter versprechen, nicht mehr über Vollgeld, Grundeinkommen oder sonstwie „gegen Banken“ zu bloggen. Liebe Mammi: das ist ja nicht „gegen“ irgendwas, sondern eher FÜR ein anderes System. Aber klar, ich verstehe was Du meinst, und kannste gerne haben. Der hier war noch wegen der Moderatorin (in die ich früher zu Oops-Zeiten verliebt war). Vollgeld ist ein System der Geldherstellung, wo bei der staatlichen Währung Bargeld und elektronisches Geld gleichwertig behandelt würden. Das war es wohl, was die Dame zum Ausdruck bringen wollte.

Ob die staatliche Währung von privaten gebastelt wird, hat übrigens nichts damit zu tun, wer jetzt genau Teilhaber bei der Zentralbank ist. Fed, SNB, und all das. Muss man anfügen, weil im Netz gibt es viele Spinner, die sich im ganzen Thema „Jekyll Island“ festbeissen. Das mag interessant sein, tut hier aber nichts zur Sache.

Wie Geld genau hergestellt wird, vor und nach der Reform, können Sie in den 3 Haupttexten des Blogs erfahren.

Damit Sie möglichst präzise und neutral erwägen können, was mit der staatlich her- und ein-gestellten Vollgeldmenge dann passiert, sind die anderen Texte in „Pro“ und „Kontra“ eingeteilt.

Dieser Text erschien in der Kategorie „Medienspiegel“, wo es leider hauptsächlich um Fehler geht. Fehler der Initianten, resp Lügen („Erklärung“) von Sozis bis NZZ – viel Spass!

LAST Update 9.12.2016

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medienspiegel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Comments, die den Rahmen dieses Artikels sprengen, wandern ins Forum, Abt. cut/paste, tx.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s