GS extended mix

Wie entsteht Geld heute?

Bargeld: Das Bargeld wird im Auftrag der Zentralbank (ZB, in CH: SNB) gedruckt und gemünzt#. Die Geschäftsbanken (GB) beziehen es von ihr gegen Bezahlung, und bringen es in Umlauf, wenn wir Geld abheben. Erst dann wird es wirklich zu Geld; vorher ist es nur Metall und Papier ohne Funktion.

Elektronisches Geld: macht den Löwenanteil unseres Geldes aus, und wird aus dem Nichts erschaffen. Zum einen durch die GB, wenn sie Darlehen, Kredite, Hypotheken etc. vergeben.* Zum anderen durch die ZB, wenn sie Reserven an die GB verleiht.**

Zusammen mit dem Geld werden immer auch Schulden erschaffen. Wenn Sie sich 100 CHF leihen, trägt die Bank das als Zahlen in ihrem Computer ein. Auf der einen Seite steht dann der Betrag, der Ihnen „gut“ geschrieben wird. Auf der Anderen steht das Plus für die Bank: Ihre Schuld.

P.S. Wie wird Geld zerstört?
Wie in Herr der Ringe: im Feuer wo es erschaffen wurde. Wir sagen ‚zurück zahlen‘, der Bankier sagt ‚Tilgung‘.
Falls Sie diese Woche noch kein surreales Erlebnis hatten, bringen Sie doch eine Zehnernote auf eine Bank, der Sie Geld schulden: „Ich würde das hier gerne vernichten.“ ***

* Giralgeld, Buchgeld, oder Bankenbuchgeld.

** Frägt man eine Bank, ist GB-Giralgeld genauso gut wie ZB-Reserven. Unter sich achten die Banken aber sehr wohl auf den feinen Unterschied. ZB-Reserven sind so gut wie Cash. —> So wie in einem Vollgeld-System das elektronische Geld gleichwertig mit Bargeld wäre. Vollgeld = ‚vollgültiges gesetzliches Zahlungsmittel‘)

*** Die Note selber wird natürlich nicht zerstört. Diese nimmt die Bank dankend an, und verbucht sie als ihr Eigentum. Womit auch gleich bewiesen sei, dass Bargeld und Zahlungsmittel zwei Kreisläufe bilden, zusätzlich natürlich zu den streng getrennten Kreisläufen von harter Währung und Giralgeld. (Harte Währung ist Bargeld und elektronische ZB-Reserven, Giralgeld siehe oben).

# Nachtrag gemäss Vollgeld-Initiative Video.
Münzen kommen heute in der Schweiz ohne Schulden in Umlauf.
Demnach sind Münzen bereits heute eine Art Vollgeld…
…und, wo wir schon dabei sind, Banknoten eine Art ‚100%-Geld‘
(Was ist ‚100%-Geld‘ – siehe Chicago Plan!)
Vollgeld wird schuldfrei erschaffen und in (Erst-)Umlauf gebracht.
100%-Geld entsteht durch Schulden und kommt auch nur so erstmalig in Umlauf.

Falls Ihnen dabei noch nicht schwindelig wurde: Was heisst ‚privat‘? Nicht verwechseln: GB und Privatbank (PB). Privat sind beide. Die PB unterscheiden sich von den GB in zwei wesentlichen Punkten:
1.) Wenn man vorbeigeht, bieten sie einem Kaffee an.
2.) Sie sind das, was in unserem jetzigen System einer wahren Bankentrennung am Nächsten käme.
…Bis sie sich via Aktien an den GB beteiligen.
Man kann tagelang das ganze Chrüsimüsi sezieren (eine GB kann Rettungs-bedingt (teil-)verstaatlicht werden, Staaten können Staatsanleihen uvm. kaufen…)oder einfach das Kind beim Namen nennen: Rosinen-Pickerei!

Privare ist übrigens Lateinisch für vorenthalten, rauben, befreien.

Bonus-Frage: sind die ZB privat? Sie sind organisiert wie Privatunternehmen; das hilft, Grenzen zu ziehen. Sinnvoll, siehe Hyperinflation. Und je nachdem, wem man glaubt, sind sie neutral. Schweizer ZB = Nationalbank SNB, Aktienmehrheit beim Staat. Gut.
USA: nicht so klar. Fed-FAQ sagt, sie erfülle „eine öffentliche Mission als unabhängiges Gebilde innerhalb des Staates.“
Diese Beschreibung träfe auch auf eine ‚Monetative‚ zu!
Ferner sagt die Fed, sie ‚gehöre‘ niemandem und sei „keine private, profit-orientierte Institution.“ Hmm. Also die SNB macht gut und gerne mal Gewinne, z.B. wenn sie zum Schutze unserer Arbeitsplätze einen Lastwagen voller Euro gekauft hat, und später der Kurs steigt (was der Fall sein könnte, wenn bspw. viele Bitcoin-Milliardäre auf Euro umsteigen.) Ob nun, egal bei welcher ZB, dunkle Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen, ist für uns erstmal völlig unwichtig! Denn: die Hauptfrage, über die wir ausreichend unangefochtene Informationen haben, ist und bleibt die private Giralgeld-Schöpfung von Piraten, pardon: Privaten!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Comments, die den Rahmen dieses Artikels sprengen, wandern ins Forum, Abt. cut/paste, tx.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s